Partyrezepte

Auf dieser Seite finden sie Partyrezepte und haben auch die Möglichkeit ihre eigenen Rezepte mit anderen zu teilen. Melden sie sich hier zu einfach als Autor für Rezepte an.

Sie können auch ein Rezept ohne Anmeldung als Gast einschicken.

Mit Partyrezepten werden Rezepte von Speisen bezeichnet die insbesondere bei Partys und Feiern gereicht werden. Häufig handelt es sich um Rezepte 3rdie, die schnelle Zubereitung von Speisen beschreiben und für eine größere Anzahl von Gästen geeignet in der Zubereitung und geschmacklich beliebt sind.
Hier finden Sie kostenlos eine Auswahl an interessanten Rezepten mit und ohne Fleisch wie zum Beispiel Fisch, herzhaft sowie süss, auch Desserts sind vorhanden.
Für eine gelungen Party sind auch Spiele und Einladungen interessant.




Schweinenacken in Tomaten-Paprika-Ketchup-soße für 20 Personen

Wer für mehrer Personen eine Fleischgeric1ht sucht, dass nicht viel Aufwand erfordert der benötigt 10 Pfund Nacken mager vom Schein, 2 Gläser große Tomatenpaprika, 1 Flasche Tomaten-Ketchup, 1 Flasche Curry-Ketchup, 4-5 dicke Gemüsezwiebeln, 3/4 Pfund geräucherter magerer Speck, 2 Packungen Rahmsoßen, 2 Packungen Pfeffersoßen, 1 Becher Schmand, 1 Becher Sahne, Salz und Pfeffer.

Alle Zutaten werden in Würfel geschnitten und in einen großen Gänsebräter geschichtet und dabei das Fleisch mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Zum Schluß gibt man Ketchup darüber und sollte das Ganze 2 Stunden zugedeckt im Backofen bei 180°C Ober-und Unterhitze schmoren lassen.

Rausnehmen, Sahne und Schmand darüber geben und dann noch die Soßen.

Frisches Tzatziki

Auch sehr beliebt nicht  nur bei Griechen ist Tzatziki, es eignet sich als Zugabe zu Pommes, Fleisch oder einfach auf Brot, Baguette, Fladenbrot etc. Wer kein fertiges Tzatziki mag kann sich leicht selbst ein frisches erstellen.
Benötigt werden 500g Magerquark, 1 Packung Frischkäse, 1 grossen Becher Joghurt, 3 Knoblauchzehen gepresst, 1 EL Öl, 1 Schlangengurke, 1 Teelöffel Pfeffer, 1 Esslöffel Salz. Von der Schlangengurke längs ein paar Streifen der Schale abschälen, etwas Schale soll stehen bleiben, damit das Tzatziki etwas grüne Farbe der Gurke erhält. Dann wird die Gurke in eine grosse Schüssel geraspelt. Anschliessend drückt man die geraspelte Gurke etwas aus und kippt das überschüssige Wasser weg, damit das Tzatziki nicht zu wässrig wird. Nun gibt man die restlichen Zutaten hinzu und rührt gut um und lässt das Tzatziki gut ziehen.

Griechische Frikadelle

1kg Hackfleisch halb und halb, 1 Schafskäse, 500g Magerquark, 2 Zucchini gewürfelt, 1 Beutel Zwiebelsuppe, 1 Beutel Gewürzmischung für Hackbraten. Alle Zutaten vermischen. Portionen formen und anbraten

 

Gefüllter Entenbraten
41 Ente, 1 Packung Hackfleisch halb und halb, 1 Brötchen, 1 Ei, Salz, Pfeffer, Majoran, eine Nadel mit Garn, 1 geviertelter Apfel, 1 kleingeschnittene Zwiebel, etwas Öl, etwas Brühe/in Wasser aufgelöste Gewürzmischung.
Die Ente über Nacht auftauen, reinigen und die Geflügel abschneiden. Vorhandenes Fett ausreissen und in den Bräter geben. Die vorhanden Innereien klein schneiden und in eine Schüssel geben, dazu das Hackfleisch geben, das Ei, Salz, Pfeffer und reichlich Majoran und das in Wasser aufgeweichte Brötchen. Alle Zutaten gut mit der Hand verkneten. Die Ente reichlich mit Salz von innen und außen einreiben. Die Füllung wird nun von der offenen Unterseite in die Ente geschoben und anschliessend mit Nadel und Garn vernäht. Der Apfel wird in den Hals der Ente gestopft. Die gefüllte Ente wird nun auf den Rücken in den Bräter gelegt. In den Bräter wird noch Wasser, die Brühe/Wasser mit Gewürzmischung und etwas Öl gegeben zusammen mit der Zwiebel. Bei 200°C wird die Ente 2 Stunden lang bei Ober- und Unterhitze knusprig gebraten. Zwischendurch wird der Bräter geöffnet und die Ente mit der umgebenden Flüssigkeit begossen und an den Keulen angestochen damit überschüssiges Fett auslaufen kann. Die Ente aus dem Bräter nehmen und zerlegen. Zu der Ente kann man Krautsalat und Knödel (Semmelkönödel oder Halb-und-halb) reichen.

Mettbrötchen

Beliebt auf Parties sind auch klassische Mettbrötchen. Die Brötchen werden gereicht und dazu frisches Mett, das sich die Gäste nach eigenem Geschmack auf die Brötchen auftragen. Dazu werden geschnittene Zwiebeln gereicht die etwas in Öl und Salz angelegt wurden. Nachgewürzt wird bei Bedarf mit Salz und Pfeffer.

Mettigel
Ein Klassiker auf Partys ist auch der Mettigel. Hierbei handelt es sich um eine Portion Mett die in Form eines Igels dekoriert ist. Man plaziert hierzu eine Portion Mett kugelförmig afu einem Blech/Teller das man mit Alufolie bespannt. Die Stacheln des Igels können abgebrochene Salzstangen sein oder noch formschöner und passend sind Zwiebelstreifen, die man aus geviertelten Zwiebeln zupft und in den Igelkörper steckt. Als Augen eignen sich Oliven. Salz und Pfeffer sollten hier auch nicht fehlen sowie die Brötchen um den Mettigel zu verstreichen.

Käseplatte
Ebenfalls beliebt für ein kaltes Buffet auf Feiern sind Käseplatten. Hier dekoriert man verschiedene Hart- und Weichkäsesorten auf einer Holzplatte oder einem Marmorbrett. Auch gewürfelte Käsestückchen mit eingeführtem Spieß sind als Käaespieße bekannte Häppchen.

Halbierte hartgekochte Eier mit Mayonaise
Auch gern gesehen auf Partys sind hartgekochte Eier, die man nach dem Abkühlen mit einem Messer mit großer Klinge (z.B. Gemüsemesser) längs halbiert und auf einem Eierblech serviert. Dank der breiten Klinge erhält man eine saubere Schnittkante. Die Eier werden etwas gesalzen und gepfeffert und erhalen nach belieben jeweils noch einen Klecks Mayonaise und zur Dekoration einige Erbsen, Kaviar, Lachs oder Ersatzlachs.

Tatar aus frischem Rindfleisch

In Deutschland ist frisches Mett oder auch Hackepeter sehr beliebt und besteht aus Schweinefleisch. Eine ähnlich beliebte Speise z.B. in Polen ist der klassische Tatar welches aus frischem, rohen Rindfleisch zubereitet wird.

Man gibt in einer Schlüssel detartar1m Tatarfleisch ein getrenntes Eigelb hinzu, sowie 2-3 gewürfelte Gewürzgurken und 1-2 gewürfelte Zwiebel. Es wird noch mit Salz, Pfeffer und Maggi gewürzt. Bei Belieben gibt man noch ganze frische Pfefferkörner hinzu.

Gereicht wird das Ganze mit Brot und häufig auch als Appetithappen zu Vodka.

Von besonderer Wichtigkeit ist bei Tatar aus frischen Rindfleisch ähnlich wie bei Mett aus Schweinefleisch die Frische.

So können Tatar und Mett nur aus frischem Fleisch hergestellt werden und müssen am selben Tag noch verzehrt werden, da die Gefahr von einer Salmonelleninfektion oder ähnlich sonst gegeben ist.

Auch sollte davon abgesehen werden Kleinkindern Tatar zu essen zu geben.

Wer diese Dinge beachtet bekommt eine leckere Speise die sich sehr gut als Appetizer eignet.

Ähnlich wie bei dem deutschen Schweinemett oder Hackepeter kann man bei Bedarf auf die Zwiebeln verzichten, wenn man sorgen um seinen frischen Atem oder Magenbeschwerden hat.

 

tartar2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spaghetti Bolognese

Nicht nur bei Kindern beliebt sind italienische Spaghetti. Die Nudeln werden in einem hohen Topf mit etwas Salz gekocht und auf einem Sieb ausgeschüttet. Man schreckt sie mit kaltem Wasser ab und gibt einige Tropfen Öl auf die Nudeln, damit diese nicht so schnell verkleben.
Die Soße wird im Idealfall selbsthergestellt aus Hackfleisch, passierten Tomaten, Gewürzen. Wenn es schnell gehen soll oder gar vegetarisch bieten sich auch fertige Soßen ibolognesem Glas an die man kurz in der Mirowelle erwärmt, ein Stück Küchenrollenpapier auf dem geöffneteten Glas verhindert Spritzer der Tomatensoße in der Mikrowelle.
Frisches Basilikum und geriebene trocken Käse/Parmesan/Gran Padano sollte man auch hinzugeben. Der echte Italiener verwendet nur eine Gabel um die Spaghetti zu essen und verzichtet auf einen Löffel. Ohne Übung ist es leichter einfach mit der Gabel ein paar Spaghetti aufzuspießen und diese auf dem Löffel zusammen zur Rollen durch Drehung der Gabel, ob man dann die Nudeln auf der Gabel lässt oder dem Löffel ist Geschmacksache.
Auch Spaghetti mit frisch gepresstem Knoblauch in Olivenöl, Räucherlachs, Ersatzlachs, frischen gebratenen Champignons mit Ziebeln und Speck oder gar in süsser Form mit Zucker/Marmelade und etwas Sahne/Milch sind denkbar.

 

 

Geräuchter Hähnnchenstreifen/ Putenbruststreifen auf Feldsalat
putenbruststreifenMan schneidet geräuchtetes Hähnchenfleisch oder Putenbrust in mundgerechte Streifen. Auf einem großen Teller gibt man frisch gezupften und gewaschenen Feldsalat, darauf geschälte Schlangengurkenscheiben und geviertelte Tomaten.
Begoßen wird der Salat mit einem Dressing den man aus frischen Joghurt, Knoblauch, Salz, etwas Essig, Zucker und Pfeffer mischt. Zum Abschluss gibt man die Fleischstreifen auf den Salat.

 

 

Minifrikadellen mit Senfsauce

Brötchen in Wasser einweichen. 1 Zwiebel würfeln und glasig braten. Brötchen ausdrücken und zerzupfen. 500 g gemischtem Hack, 1 Ei, Zwiebeln, 2 El gehackte Petersilie, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und verkneten.
Kleine Frikadellen formen und auf einem Blech verteilen. Im Ofen bei 225 Grad (Umluft 200 Grad) auf mittlere Schiene 15–20 Min. goldbraun braten.
Eine Gewürzgurke würfeln mit 100 g Salatmayonnaise und 3 Tl Senf verrühren und zu den Frikadellen reichen

 

Fetacreme

200 g Feta-Käse, 200 g Frischkäse, eine Knoblauchzehe, 2 EL Olivenöl, 1/2 Paprikaschote oder 1/2 TL Tomatenmark, frische Petersilie (glatt), Salz und Pfeffer. Alle Zutaten mit einem Stabmixer vermischen, bei Bedarf Milch oder Wasser beifügen, um eine streichfähige Masse zuerhalten und mit Baguette, Brötchen oder Fladenbrot reichen. Es können mit der Fetacreme auch Peperonis o.ö. gefüllt werden.

 

Texas-Chili

1400 g Rindfleisch würfeln, 400 g Wurst in Scheiben, 500g Schweinehack, 3 Zehen Knoblauch, 4 große Zwiebeln gehackt, 250 g Tomatenmark, 500 g Tomatendose gewürfelt, 1 EL Salz, 1 EL Pfeffer, 1 EL Oregano, frische glatte Petersilie klein geschnitten, 1 EL Essig, 4 Dosen rote Bohnen, 1 EL Zucker, Chilipulver, gewürfelter Speck. Das Rindfleisch scharf anbraten, das Hackfleisch mit den Zwiebeln dazu tun und braten. Alle Zutaten beifügen außer den Bohnen und Speck und kochen. Die Bohnen seperat mit dem Speck anbraten und seperat zum Chili reichen.

 

Käsekuchen

1kg Quark, 2 Päckchen Vanille-Pudding, 250g Butter, 300g Zucker, 6 Eier und Rosinen. Eigelb mit Zucker und Butter verrühren. Den Quark hinzugeben. Eiweiß schlagen und unterrühren. Pudding und Rosinen hinzugeben. Die Masse in eine gut gefettete Springform geben und bei 130°C Umluft 1 1/2 Stunden lang auf Höhe 1 backen.

Nusskuchen
9 Eier, 400g gemahlene Hasselnüsse und 450 g Zucker vermixen und in eine Backform geben. Dann bei 200°C fertig backen.

 

Apfelkuchen mit Streuseln

Für den Teig werden benötigt, 70g Zucker, 1 Ei, 100g Butter, 200g Mehl, 1/2 Packung Backpulver. Für den Belag benötigt man 6 Äpfel die geachtelt werden. Die Streusel werden hergestellt aus 125g Butter, 120g Zucker und 170g Mehl.

Mehlpfannekuchen

Mehlpfannekuchen können herzhaft gefüllt werden, zum Beispiel mit angebratenen Zwiebeln, frischen Champigons und Käse und anschliessend in der Pfanne als Wrap erwärmt werden, wie auf dem Foto unten zu sehen ist. Auch mit süssen Füllungen wie Marmelade, Zucker, Nutella etc. erfreuen sie sich großer Beliebtheit. Man t9rennt 2 Eier und vermischt die Eigelb mit etwas Milch mit einem Mixer. Das Eiweiß wird mit einer Prise Salz steif geschlagen. Die Eigelb mit Milch werden abwechselnd mit Mehl und Milch aufgefüllt und verrührt. Es ist wichtig dass hier eine zähflüssige Konsistenz erreicht wird die nach Belieben mit Mehl und Milch verlängert werden kann auch später, wenn man noch mehr Mehlpfannekuchenteig aus dem fertigen Teig erhalten möchte. Mehl verdickt die Masse, Milch verdünnt sie. Auch hier verwendet man eine Prise Salz. Bei Erreichen der zähflüssigen Masse wird das Eiweiß vorsichtig untergemischt. Nun gibt man eine große Kelle voll Teig in eine mit Öl erhitzte Pfanne und wendet die Pfannekuchen bis sie goldgeld sind. Am besten verwendet man 2 Pfannen gleichzeitig so kann man schnell viele leckere Pfannekuchen braten.

 

Rezept für Waffelteig

2 Eier, 125g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 125g Mehl und 50 g zerlassene abgekühlte Butter miteinander vermischen und ins Waffeleisen geben.

 

Bowl of Bride

125 ml Grenadinesirup, 500 ml Ananassaft, 125 ml Zitronensaft, 1 FL weissen Rum, 500g Erdberren, 700g Ananas. Alle Zutaten verrühren und 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und mit Mineralwasser auffüllen.

Selbstgemachte Kartoffelchips

4 große Kartoffeln, 3 EL Öl, Kümmel, grober Pfeffer, getrocknete Chilischote, Meersalz. Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben hobeln. Die Scheiben auf einem Backblech verteilen, sie sollten sich nicht überlappen. Mit Öl betropfen und mit den Gewürzen bestreuen. 8 Minuten lang bei 200°C backen und abkühlen lassen. Nun mit Meersalz bestreuen. Dazu empfiehlt sich Kräuterquark, Frischkäse, Tzatziki, Rot- oder Weisswein, Bier, nicht alkoholische Getränke.

 

Süsses Popcorn mit der Mikrowelle machen

1 EL Wasser, 1 EL Zucker, 25g Popcorn. Alle Zutaten in ein flaches Mikrowellengefäß geben und den Deckel auf die Dose legen, alle Maiskörner sollten mit Zuckerwasserbedeckt sein. Die Mikrowelle bei 800 Watt für 3-4 Minuten einschalten. Den Inhalt des Mikrowellengeschirrs in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.

Erdbeerlimes

400g Zucker, 1kg Erdberren, 350ml Wasser, 550ml Zitronensaft, 700ml Wodka. Erberren vierteln und mit Wasser und Zucker pürieren. Dann kurz aufkochen und abkühlen lassen. Zitronensaft und Wodka beimischen. 2 Stunden ziehen lassen und in Flaschen abfüllen. Ergibt ca. 2,5 Liter Erdbeerlimes.

Vanille Tiramisu
400g Joghurt, 2 Becher Sahne, 2 Päcken Vanillezucker, 1 Becher Schmand, 1 1/2 Päckchen Puddingpulver mit Vanillegeschmack, 4 EL Zucker, 16 Löffelbiskuits. Schmand, Joghurt, Sahne vermischen und 2/3 in einen Topf geben. Vanillezucker und Zucker hinzugeben und erhitzen. Das restliche Drittel in einer Schüssel mit dem Puddingpulver verrühren und wie Pudding weiter verarbeiten und abkühlen. Eine Auflaufform mit Butter bestreichen und den Löffelbisquit auslegen. Den Pudding drüber verstreichen und die restlichen Bisquits auslegen. Darüber die restliche Puddingmasse verteilen und das Tiramisu in den Kühlschrank stellen.

 

Cocktail Hugo

1/2 Limette, 1 Glas Prosecoo, 2 Stängel frische Minze, Holunderblütensirup, Eiswürfel.
Die Limette vierteln und den Saft in den Prosecco pressen. Die Stücke mit reingeben. Die Eiswürfel, Minze und Holundersirup nach Geschmack hinzugeben.

Elsässer Flammkuchen

2 EL Öl, 100g Speck, 200g Zwiebeln, 125ml Wasser, 200g Mehl, 200g Creme double oder Creme fresh (mit etwas Sahne), Prise Salz.
Einen Teig aus Wasser, Öl, Salz und Mehl mengen. Die Zwiebeln und den Speck in dünne Scheiben schneiden. Den Teig dünn ausrollen mit Creme double oder Creme fresh bestreichen und die Zwiebeln und den Speck verteilen. Im Backofen bei 220 Grad 18 Minuten lang backen.

Nackenbraten gefüllt

2kg Schweinenacken, 8 in Scheiben geschnitte Zwiebeln und 300 g Speck geschnitten. Den Schweinenacken scheibenweise anschneiden, aber nicht durchschneiden. In die entstanden Einschnitte werden abwechselnd die Zwiebeln und der Speck gefüllt. Den Braten Salzen und pfeffern und im Backoffen bei 220° ca. 2 Stunden fertig braten.

 

gebratene Hasenkeulen

Hasenkeulen, 2 Zwiebeln kleingeschnitten, etwas Öl, etwas Brühe, Salz, Pfeffer und Gewürze für Wild mit Wacholder.
5Der Bräter wird mit etwas Öl beträufelt und die Hasenkeulen werden gut mit den Gewürzen eingerieben und in den Bräter geben.

Hinzu kommen noch die Zwiebeln und die Brühe. Bei Bedarf können die Hasenkeulen auch mit Speck gespickt werden. Dann werden die Hasenkeulen eine gute Stunde lang gebraten bei 200° Celsius mit Ober- und Unterhitze.

Dazu können Kartoffeln und rote Beete gereicht werden.

 

 

8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

gebratene Putenoberkeule mit Pflaumen

Putenoberkeule, 2 Zwiebeln kleingeschnitten, getrocknete Pflauemen, etwas Öl, etwas Brühe, Salz, Pfeffer.
6Der Bräter wird mit etwas Öl beträufelt und die Putenoberkeule wird gut mit den Gewürzen eingerieben und in den Bräter geben.
Hinzu kommen noch die Zwiebeln und die Brühe. Dann wird die Keule eine gute Stunde lang gebraten bei 200° Celsius mit Ober- und Unterhitze. Dazu können Kartoffeln und rote Beete gereicht werden.

 

 

 

 

Mit Mett gefüllter Schweinebraten

1,5kg Schweinebraten, 500g Mett, kleingeschnitte Paprika, Knoblauch, Salz und Pfeffer.
7Man schneidet den Schweinebraten an und dann ein Stück weiter ganz durch, so das angeschnitte Taschen mit der Breite von 1,5cm aus Schweinefleisch enstehen. Diese klopft man dann weich mit einem Fleischklopfer. Die Taschen werden mit Mett gefüllt, mit Knoblauch gespickt und mit Salz und Pfeffer gewürzt und einer Fleischnadel oder Zahnstochern geschlossen. Die gefüllten Taschen gibt man zusammen mit der Paprika und etwas Öl in die Pfanne und brät diese gut 20 Minuten durch.

 

 

 

 

Putenmedaillons mit Bratkartoffeln und Gemüsebeilage

Man brät geschälte, gekochte in Scheiben geschnittene Kartoffeln in einer kleinen Pfanne mit ausgelassenem gewürfeltem Speck und gewürfelten 10Zwiebeln goldbraun zu Bratkartoffeln unter mehrmaligem Wenden an.
In einer weiteren heißen Pfanne mit Öl brät man die Medaillions scharf an, so das sie leicht angebrannt sind und gibt geviertelte Tomaten hinzu, sowie ein ganze Knoblauchzehe. Diese gibt ein guten Aroma während des Bratens ab. Gewürzt wird noch mit Salz und Pfeffer.
Den Brokkoli kocht man währendessen. Angerichtet wir das Ganze noch mit gerösteten marinierten Paprikas aus dem Glas.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schweinenacken auf Schaschlikart

Für Schweinenacken auf Schaschlikart benötigt man Schweinenackensteaks entweder bereits mariniert mit Paprikamarinade oder roh ungewürzt, man würzt nach Bedarf mit Salz und P11feffer.

Es werden Paprikas und Zwiebeln kleingeschnitten und auf den Nackensteaks verteilt.

Diese wickelt man nun zusammen und verschließt sie mit Zahnstochern.

In einer heißen Pfanne werden die Rolladen mit etwas Öl scharf angebraten von allen Seiten.

Eine Knoblauchzehe in der Pfanne und bei Bedarf in den Rolladen gibt zusätzliches Aroma.

Nun lässt man das Fleisch zu Ende garen bei kleinerer Flamme.

Serviert wird das Ganze mit Brot oder Brötchen.

 

alle Angaben ohne Gewähr