Protein-Pizza

Protein-Pizza

Mit 1.8 bis 2 g Protein pro kg Körpergewicht kann man bei einer Diät den Abbau von Muskelmasse verhindern. Auch für den Muskelaufbau ist genügend Protein wichtig. Bei einer Diät lässt sich mit genügend Protein der JoJo-Effekt vermeiden, ebenso wie das Absinken des Grundumsatzes. Außerdem bleibt man lange satt und hat durch einen hohen Termic Effect of Food bei der 30 % der aufgenommenen Energie bei der Verdauung wieder abgegeben werden.

Für eine Protein-Pizza benötigt man als Zutaten:

Zutaten

Protein-Pizza

  • 75 g geschmacksneutrales Proteinpulver
  • 25g Dinkelmehl 630er
  • 65g Magerquark oder Skyr
  • 1TL Backpulver
  • Prise Salz

Pizza-Sauce

  • 100g Passierte Tomaten
  • 1EL Tomatenmark
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauchpulver
  • Getrockneter Oregano

Als Belag wählt man abhängig von der gewünschten Pizza-Sorte:

  • „Tonno“ mit Tomatensauce, Thunfisch, Mais, Rote Zwiebel, Reibekäse light
  • „Margherita“ mit Tomatensauce, Tomatenscheiben, geriebener Mozzarella, Basilikum
  • „Funghi“ mit Tomatensauce Mozzarella, frische Champignons
  • „Parma“ mit Tomatensauce, Mozzarella, Parmaschinken, Rucola, Kirschtomaten
  • „Prosciutto“ mit Tomatensauce, Prosciutto (italienischer Schinken), Mozzarella
  • „Vegetariana“ mit Tomatensauce, Mozzarella, Gemüse

Zubereitung

Der Ofen wird auf 200 °C Umluft vorgeheizt und man rührt aus den Zutaten die einfache Tomatensuppe an.

Nun wird das Dinkelmehl mit dem Proteinpulver, Salz und Backpulver vermischt. Den Quark mit einem Löffel unterrühren. Nun formt man den Teig zu einer Kugel.

Nun mit etwas Mehl oder Proteinpulver eine Arbeitsfläche einstauben. Darauf den Pizzateig ausrollen. Den Teig auf ein Backpapier geben und 25 Minuten lang ausbacken. Nach dem er mit dem gewünschten Toppings belegt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.