Falscher Hase mit glacierten Möhren und Spätzle

Falscher Hase

Falscher Hase (Hackbraten oder auch Englisch „meatloaf“)

Falscher Hase oder auch Wiegebraten, faschierter Braten, Heuchelhase oder Hackbraten ist ein Braten aus Hackfleisch der in vielen Ländern in verschiedenen Varianten bekannt ist. Die Bezeichnung falscher Hase oder Heuchelhase kommen von kupfernen oder irdenen Hasenpfannen und -brätern in denen Hackbraten im letzten Jahrhundert gebacken wurden. Auch was es üblich den Hasen von Hand zu formen und so die Form eines Hasenrückens zu geben.

In der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts erschien die Bezeichnung falscher Hase oder polnische Hase auch in Kochbüchern. Viele der kupfernen Hasenformen sind bei den Kriegsmetallsammlungen des ersten Weltkrieges verloren gegangen.

Für 4 Portionen falschen Hasen benötigt man die folgenden Zutaten:

Zutaten

  • 500 g Hackfleisch
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 1 EL Petersilie, klein geschnitten
  • 4 gepellte hart gekochte Eier
  • 2 gewürfelte mittelgroße Zwiebeln
  • 4 Eier
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne
  • 500 g Karotten
  • 1 gewürfelte Knoblauchzehe
  • 2 EL gewürfelten Speck
  • 2 TL Senf
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 1 Prise Zucker
  • 60 ml Wasser
  • 300 g Mehl
  • Muskat
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Das Hackfleisch, die Brösel, 1 Ei, Knoblauch, Zwiebel, Speck, Senf, Petersilie, Salz und Pfeffer zu einer glatten Masse verarbeiten. Nun die Hälfte der Masse ausbreiten, die hartgekochten Eier darauf legen und mit der anderen Hälfte der Masse bedecken.

Die Masse mit feuchten Händen glatt streichen, formen und andrücken, so dass alles gut verschlossen ist.

Öl in einer Pfanne erhitzen und den Hasen anbraten, im Ofen wird er 35 Minuten lang bei 180 °C gegart.

Die Pfanne mit der Brüche ablöschen, kurz einkochen lassen und mit Sahne abschmecken.

 

Jetzt werden 3 Eier mit Salz und Zucker verquirlt, das Wasser zugeben sowie das Mehl und einen glatten Teig formen den man ruhen lässt.

Wasser kochen, salzen und den Spätzleteig auf ein Brett streichen und mit einem Schaber in das kochende Wasser schaben.

Wenn die Spätzle oben schwimmen sind sie fertig und werden abgetropft und in Butter geschwenkt.

 

Die Möhren schälen, vierteln und klein schneiden, ebenso die Zwiebel schälen und klein schneiden und zusammen mit den Möhren in Wasser in einem Topf bissfest garen.

 

Alles zusammen anrichten und servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.