Soljanka

Soljanka

Die Soljanka ist eine säuerlich scharfe Suppe der osteuropäischen Küche. Man vereinigt hier Schtschi und Rassolnik mit der Nutzung von Essig und Gurkenlage. Sie gilt als schlechte Küche, die festen und flüssigen Bestandteile werden getrennt zubreitet und erst einige Minuten vor dem Servieren vereint.

Zutaten

Soljanka

  • 200 g Salami
  • 5 Gewürzgurken mit Gurkenwasser
  • 200 g Jagdwurst
  • 200 g Geflügelwurst
  • Saure Sahne
  • Ein Brühwürfel
  • 200 g gewürfelten Schinkenspeck
  • 5 Zwiebeln
  • 4 Paprika
  • 150 g Tomatenmark
  • 1 EL Sambal Oelek oder 1 getrocknete Chilischote
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Senf
  • 3 Zehen Knoblauch

Zubereitung

Der Speck wird angebraten, dann kommt die gewürfelte Wurst dazu, die Salami noch nicht. Man brät alles an. Nun kommt die Salami dazu und die Zwiebeln, bis diese glasig sind.

Mit Wasser verhindert man ein Ansetzen. Jetzt kommt das Tomatenmark, gewürfelte Paprika und zerdrückter Knoblauch dazu. Die Gurken werden klein geschnitten mit etwas Gurkenwasser dazu gegeben, sowie die restlichen Gewürze. Mit 1 Liter Wasser aufgießen und die Brühe hinzu geben.

Alles 20 Minuten lang köcheln lassen. Am besten bereitet man die Soljanka am Vorabend zu und erwärmt sie am nächsten Tag damit alle Gewürze gut durchkommen.

Die Suppe einige Stunden stehen bevor man sie isst.

Man reicht die saure Sahne zum Einrühren und geröstetes Ciabattabrot dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.