Paella

Pallea

Die Paella ist ein spanisches Reisgericht welches in der Pfanne zubereitet wird und das Nationalgericht der Region Valencia und der spanischen Ostküste ist Der Begriff paella kommt aus dem Katalanischen und hat seinen Ursprung im lateinischen Wort patella (also große Schüssel aus Metall).

Zutaten

Rezept für Paella

  • 2 Tintenfischtuben (Tiefkühlware)
  • 200 g Miesmuscheln ohne Schale (Tiefkühlware)
  • 200 g Hähnchenfleisch
  • 200 g geräucherte Wurst
  • 2 rote Paprika
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 350 g Reis
  • 1 große Zwiebel
  • Raps- oder Olivenöl
  • Frischen Lauch
  • Curcuma
  • 1 Stück Porree
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Man brät in einer Pfanne die Meeresfrüchte in Öl an, die Tintenfischtuben werden zuvor klein geschnitten nach dem Auftauen. Mit Salz, Pfeffer und gepresstem Knoblauch würzen. Zum Dünsten gibt man den Porree hinzu und entfernt ihn nach dem Dünsten wieder.

In einer anderen Pfanne brät man in Öl die kleingeschnittene Zwiebel an zusammen mit dem Fleisch und der Wurst. Die Paprikas werden entkernt und kleingeschnitten und mit in die Pfanne gegeben zusammen mit dem kleingeschnittenem Lauch. Es wird mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Der Reis wird in einem großem Topf mit etwas Salz im Verhältnis von 1:2 gekocht. Es wird mit Curcuma gewürzt nach dem Kochen.

Man gibt alle Zutaten mit zu dem Reis und schmeckt nochmals mit Salz und Pfeffer ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.