Tarte

Tarte

Eine Tarte kann süß oder herzhaft belegt werden.

Eine Tarte kann süß oder herzhaft belegt werden.

Mit Tarte bezeichnet man in der französischen Küche einen Kuchen aus einem Mürbeteig.

Dieser wird meist ohne Zucker und Salz, geschmacksneutral gebacken Man kann die Tarte süß oder herzhaft belegen. Man nutzt spezielle flache, runde Backformen mit geriffeltem Rand. So kann die Tarte mit Fisch, Fleisch, Gemüse etc. belegt werden.

Auch wird meist eine Masse aus Sahne und Ei übergossen. So kann die Tarte als Hauptspeise dienen.

In Frankreich werden regional auch andere Arten von Kuchen und Torten als Tarte bezeichnet. So auch die elsässische Spezialität Tarte flambée, der Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln.

Eine weitere spezielle. Form ist die Quiche.

Typische Formen der Tarte sind:

  • Tarte aux fromages, mit Käse, eine Quiche auf verschiedene Arten
  • Tarte aux pommes miit Äpfeln belegt
  • Tarte aux cerises mit Kirschen belegt
  • Tarte aux framboises mit Himbeeren
  • Tarte Tatin oder Tarte du Chef ist ein „kopfüber“ gebackener Apfelkuchen
  • In kleinen Tarte-Formen gebackene Küchlein werden auch als Tartelettes bezeichnet

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert