Erbsen-Hummus mit Süßkartoffeln-Pommes

Erbsen-Hummus mit Süßkartoffeln-Pommes

Selbst gemachtes Hummus aus Erbsen passt auch gut zu Pommes. Für 4 Portionen benötigt man.

Zutaten

Erbsen-Hummus passt auch gut zu Süßkartoffeln-Pommes als Dip.

Erbsen-Hummus passt auch gut zu Süßkartoffeln-Pommes als Dip.

  • 2 große Süßkartoffeln
  • 400 g TK Erbsen
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 Bund Minze
  • 1 halbe Zitrone
  • 3 TL Tahin
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Speisestärke

Zubereitung

Die Süßkartoffeln werden mit einem Sparschäler geschält und in Streifen geschnitten und 60 Minuten lang in kaltes Wasser gelegt.

Nun gibt man in einem Topf Wasser zum Kochen, salzt es und gibt die TK Erbsen hinein. Sie werden 2 Minuten lang blanchiert und dann abgegossen und mit kalten Wasser abgeschreckt.

Minze waschen und zupfen, Zitronenschale abreiben und Zitronensaft auspressen. Man gibt in einen Pürierbecher den Zitronensaft, das Olivenöl, die Minze, Erbsen, Zitronenabrieb und Tahin und püriert alles fein zu Hummus. Mit mehr Öl und Wasser kann man das Hummus weicher machen, wenn es zu fest ist. Gewürzt wird mit Salz und Pfeffer. Man stellt das Hummus abgedeckt im Kühlschrank kalt und lässt es gut durch ziehen.

Die Kartoffelstreifen aus dem Wasser nehmen und trocken tupfen. Man vermischt sie in einer Schüssel mit der Stärke und wendet sie anschließend in Pflanzenöl und verteilt sie auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech. Bei 230 ° C Ober- und Unterhitze werden die Süßkartoffel-Pommes gebacken ca. 10 Minuten lang, dann gewendet und weiter 12 Minuten lang gebacken.

Man serviert sie noch warm zusammen mit dem kalt gestellten Erbsen-Hummus als Dip.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.